Vertrauen in verteilten Umgebungen

Forschungsgruppe 17

Automatisierte Datenverwaltung und -verarbeitung wird in der Öffentlichkeit häufig mit Intransparenz und einem Kontrollverlust der Menschen verbunden. Gleichzeitig erfreuen sich dezentrale Systeme wie Bitcoin einer beispiellosen Beliebtheit. Solche Systeme sind sowohl in Bezug auf ihre Funktionsweise sowie auf die in ihnen gespeicherten Daten transparent. Dadurch versprechen sie die Abschaffung von Intermediären und Vertrauensankern und somit die Förderung von Bottom-Up-Ansätzen.

Aber welche Auswirkungen auf die Nutzer*innen haben solche Systeme tatsächlich? Wie wird Vertrauen in verteilten Umgebungen aufgebaut? Wie ist es strukturiert? Was sind die Implikationen von algorithmischer Regeldurchsetzung?

Die Forschungsgruppe führt interdisziplinäre Arbeiten zu diesen und verwandten Fragen durch und stützt sich dabei auf Expertise aus den Bereichen Informatik, Recht, Sozialwissenschaften und Ökonomie.

Eine aktuelle Auswahl spezifischer Forschungsfragen umfasst:

  • Datenspeicherung auf Blockchains: rechtliche Herausforderungen und technische Lösungsansätze
  • Automatisierte Verträge, algorithmische Entscheidungsprozesse und Verbraucherrechte
  • Governance von und durch Blockchain-basierte Systeme
  • Geldpolitik in dezentralen Finanzsystemen
  • Security und Vertrauen in öffentlichen Systemen wie Ethereum, Bitcoin und Stellar

Mitglieder der Forschungsgruppe

Card image cap

Prof. Dr. Björn Scheuermann

Principal Investigator

 

Card image cap

Dr. Martin Florian

Forschungsgruppenleiter

Martin Florian ist promovierter Informatiker mit mehrjähriger Forschungserfahrung im Umfeld von dezentralen Systemen und dem technischen Privatsphärenschutz.

 

Card image cap

Jana Pinheiro Goncalves

Forschungsgruppenassistentin

Jana Pinheiro Goncalves war als freiberufliche Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, u. a. an der FU Berlin, in Brasilien und Frankreich, tätig. Sie hat Deutsch als Fremdsprache, Zentralasienstudien – Tibetologie und außereuropäische Ethnologie studiert.

 

Card image cap

Sebastian Henningsen

Doktorand

Sebastian Henningsen ist Doktorand der Informatik mit Forschungsschwerpunkten Netzwerksicherheit, Blockchain-Technologie und mathematischer Modellierung. Er ist seit Ende 2015 Teil des Lehrstuhls “Technische Informatik” von Björn Scheuermann an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Card image cap

Sophie Beaucamp

Doktorandin

Sophie Beaucamp ist Doktorandin der Rechtswissenschaften. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des Rechts des geistigen Eigentums und der Informationstechnologie.

 

Card image cap

Moritz Becker

Doktorand

Moritz Becker ist Doktorand der Sozialwissenschaften mit den
Forschungsschwerpunkten Algorithmic Governance und Digitale Soziologie.
Vor seiner Tätigkeit am Weizenbaum Institut war er u.a. im Bereich der
Marktforschung tätig.

 

Card image cap

Ben Schumacher

Studentische Hilfskraft

Ben Schumacher ist Student der Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Vor seiner Arbeit am Weizenbaum-Institut hat er an
Mesh-Netzwerken zur Industriekommunikation gearbeitet.

 

Card image cap

Ingolf Gunnar Anton Pernice

Doktorand

Ingolf Pernice ist Doktorand der Finanzwissenschaften mit Forschungsschwerpunkt auf der wirtschaftlichen Widerstandsfähigkeit und Stabilität von Kryptowährungen.

 

Card image cap

Roman Proskalovich

Studentische Hilfskraft

Roman Proskalovich ist Masterstudent für Wirtschaft und Management an der Humboldt-Universität zu Berlin. Vor seiner Arbeit am Weizenbaum-Institut war er in Bereichen der Investitionen, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung tätig.