Thomas Schildhauer bringt als Informatiker, Marketingexperte und Internetforscher seine weitreichende Expertise in das Weizenbaum-Institut ein. Seit 2007 ist er Geschäftsführender Direktor des Zentralinstituts für Weiterbildung (ZIW), welches mit der Marke UdK Berlin Career College die Weiterbildungsangebote der Universität der Künste Berlin bündelt. Zuvor gründete Thomas Schildhauer 1999 das größte An-Institut der UdK, das Institute of Electronic Business (IEB), und leitet dieses seither als Direktor. Darüber hinaus lehrt er als Dozent im Master Business Innovation an der Universität St. Gallen. In der Position des Geschäftsführenden Direktors des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) forscht Thomas Schildhauer transdisziplinär insbesondere zur Thematik Internet Enabled Innovation. Zudem hat er seit 2013 den Vorsitz des „Rates der Internetweisen“ inne, der dem IEB als wissenschaftliches Beratungsgremium dient. 2014 wurde Thomas Schildhauer zum Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ernannt. Seit 2017 ist er Principal Investigator am Einstein-Zentrum Digitale Zukunft.

Projekte (Auswahl)

2014 – 2017
dwerft – Verbundprojekt 4 und 5 (BMBF):
4: Distributionstechnologien; Nutzerseitige Impulse zur Entwicklung von Geschäftsmodellen,
5: Zukunftsforschung und Wissenstransfer; Erforschung zukünftiger sozialer und wirtschaftlicher Entwicklungen im A/V-Wirtschaftszweig

2014 – 2017
DigiMediaL – Digitalisierung der Musikwirtschaft  (EFRE):
Profilbildung für Musik, Schauspiel & Bühne:

2009-2013
HELD – Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip (BMBF)

2007-2009
Intelligente Objekte im wirtschaftlichen und privaten Alltag: Stand der Forschung – Chancen für Deutschland (BMBF/acatech)

 

Gremien und Funktionen (Auswahl)

Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Jurymitglied Handelsblatt Digital Business Innovation Award

Technologiebeirat Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Wissenschaftlicher Beirat „Industrie 4.0“ (Fachbereich Informatik), acatech

Mitglied im Aufsichtsrat StoneOne AG, Berlin

Mitglied im Aufsichtsrat Bluechip Computer AG, Berlin

 

Publikationen (Auswahl)

Schildhauer, T., Flum, T. & Voss, H. (2016).  Weiterbildung im Kontext der Wirtschaft 4.0.  Controlling, 28 (4-5), 266-272.

Richter, N./Schildhauer, T./Neumann, K./Volquartz, L. (2016): Fostering and hindering factors — success of early stage internet-enabled startups. Berlin: HIIG Discussion Paper Series 2016(04).

Michelis, D. & Schildhauer, T. (Hrsg.) (2015). Social Media Handbuch. Theorien, Methoden, Modelle und Praxis (3. akt. u. erw. Aufl.). Baden-Baden.

Schildhauer, T. & Stumpp, S. (2015). Onlinepartizipation für den und mit dem modernen Verbraucher. In M. Freytag (Hrsg.), Verbrauchervertrauen – Die neue vernetzte Welt: Herausforderungen für Unternehmen und Kunden (S. 252-263). Frankfurt am Main.

Friesike, S. & Schildhauer, T. (2014). Open Science: Many good resolutions, very few incentives, yet. In I. M. Welpe, J. Wollersheim, S. Ringelhan & M. Osterloh (Hrsg.). Incentives and Performance – Governance of Research Organizations (S. 277-290). Cham u.a.

 

Bildnachweis: © Mike Henning

Position

Universität der Künste Berlin
Berlin Career College

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG)
Forschungsdirektor: Internetbasierte Innovation

Tel.: +49 30 3185 2085
Email: schildhauer@udk-berlin.de
Web: http://www.ieb.net/ueber-das-ieb/personen/prof-dr-dr-thomas-schildhauer/

 

Forschungsfelder

Digital Business Innovation,
Internet Enabled Innovation,
Entrepreneurship Forschung,
Digital Marketing/Social Media,
Social Collaboration/Enterprise 2.0,
Crowdsourcing/Open Innovation